direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Abschlussarbeit (Bachelor/Master) "Modellierung des Einflusses von Luft- und Körperschall auf die Anregung von Gemälden"

Oftmals werden Gemälde mit dem Lkw und dem Flugzeug als Leihgaben für
Sonderausstellungen in ferne Museen transportiert. In zahlreichen Veröffentlichungen werden
Vibrationen an Bilderrahmen, Transportkisten und Ankopplungselementen gemessen. Die
möglicherweise schädigende Wirkung von Luftschall wurde bislang allerdings vernachlässigt.

Gegenstand des Themas ist die Modellierung der Anregung von Gemälden durch Luft- und
Körperschall. Dazu soll je ein Modell der tieffrequenten (bis zu wenigen hundert Hz) auf der
Grundlage der Finite-Elemente-Methode sowie ein Modell zur hochfrequenten Anregung auf
der Grundlage der Statistischen Energieanalyse entwickelt werden.


Arbeitsschritte: Recherche zur Modellierung vergleichbarer Aufgabenstellungen (z. B. für
Nutzlasten in der Raumfahrt), Ableitung von Modellierungsstrategien und Umsetzung in
Modelle, zunächst für den Fall eines Gemäldes allein, später ggf. einschließlich Transportkisten,
Erarbeitung von Strategien zur Gewinnung modellierungsrelevanter
Eingangsdaten und Untersuchung von Varianten, Parameterstudien.

Voraussetzungen: solide Mechanikkenntnisse, Kenntnisse numerischer Verfahren, insb. FEM,
wünschenswert: Akustik-Kenntnisse

Recherche, Modellierung, Programmierung

Ausschreibung als pdf

Kontakt:
Prof. Dr. Ing. Kerstin Kracht,
Prof. Dr.-Ing. Ennes Sarradj,

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions