direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Masterarbeit „Modellierung des Einflusses des Schwing- und Rückseitenschutz auf die mechanische Stabilität und das mechanische Schwingungsverhalten von Ölgemälden auf textilem Bildträger“

Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin
Lupe

Ölgemälde sind als Teil des kulturellen Erbes während Transporte, Ausstellungen und der Lagerung im
Depot vielfältigen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Im Bereich der Konservierung und Restaurierung
gelten „Physikalische Kräfte“ als einer der „Zehn Repräsentanten des Verfalls“.
Im Rahmen dieser Masterarbeit werden Gewichtskräfte und zeitlich veränderliche Kräfte, die während
des Ausstellungsbetriebes im Jüdischen Museum Berlin auf die Gemälde wirken, betrachtet.

Aufgrund der Vielfalt an Malmaterialien und Schwing- und Rückseitenschutzinstallationen ist die Zahl der
möglichen Kombinationen sehr groß. Demzufolge ist eine Modellierung unabdingbar, um generelle
Aussagen ableiten und Empfehlungen im Hinblick auf die Entlastung der Gemälde während verschiedener
Lastfälle aussprechen zu können.

Das Ziel dieser Arbeit ist die Beurteilung verschiedener Schwingschutz- und
Rückseitenschutzkonstruktionen im Hinblick auf die Entlastung der Gemälde während der
Ausstellungsbetrieb und des Transportes auf der Grundlage einer strukturmechanischen Modellierung. Die
Arbeit untergliedert sich in folgende Arbeitsschritte:

  • Modellierung der Gemälde ohne und mit Schwing- bzw. Rückseitenschutz als Kompositschale oder- platte,
  • Berechnung der statischen Belastung aufgrund der Gravitation und der Druckkräfte durch den Schwingschutzes,
  • Simulation der freien und erzwungenen Schwingungen
  • Spannungsanalyse,
  • Bewertung der Messergebnisse

Ausschreibung als pdf

Kontakt:
Prof. Dr. Ing. Kerstin Kracht,

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe